Archiv | Literatur RSS feed for this section

Literaturempfehlung: Web Form Design von Luke Wroblewski

formularoptimierungLuke Wroblewski (Twitter: @lukew) hat mit „Web Form Design – Filling in the Blanks“ ein herausragendes Buch zum Thema Formularoptierung geschrieben, das mit zahlreichen Best Practices und Beispielen aufzeigt, wie Online-Formulare optimiert werden können.

Der Autor geht detailliert auf Themen wie Design, Platzierung, Kennzeichnung von Pflichtfeldern, Call-to-Action Elemente, Fehlerausgaben, Overlays oder Inline Validierung ein.

Luke erläutert treffend, warum es Sinn macht sich mit dem Thema zu beschäftigen, auch wenn es – zugegebenermaßen – zunächst nicht besonders spannend anhört:

Web forms are often the last and most important mile in a long journey. Despite their importance, the design of forms is often poorly thought out and conceived. Your organization may have already invested heavily in opening a relationship with its customers through high-quality marketing, site design, and search engine optimization. But now it is time to „close the deal“ by making sure those customers can complete your forms.

Auch im Rahmen unserer Conversion Audits identifizieren wir häufig Formulare als klassische „Conversion-Blocker“ – übrigens nicht nur im B2C-Bereich, sondern auch und insbesondere im B2B mit Blick auf die Leadgenerierung. Es ist regelmäßig erfreulich, dass sich hier mit einem überschaubaren Aufwand die Conversion Rate oft siginifkant erhöhen lässt (oder auch erschütterend zu sehen, welches Umsatzpotenzial bislang liegengelassen wurde).

Web Form Design – Filling in the Blanks“ wurde zwar bereits 2011 veröffentlicht, ist aber inhaltlich nach wie vor aktuell und für 19,50 Euro in der Kindle-Edition, beziehungsweise 79,93 Euro als Taschenbuch erhältlich.

Literatur: Neuromarketing im Internet – von der Website zum interaktiven Kauferlebnis

neuromarketing-buchSie haben sich mit den Neuromarketing-Grundlagen vertraut gemacht und möchten nun tiefer in das Thema „Neuromarketing im Internet“ einsteigen? Dann darf ich Ihnen wärmstens das gleichnamige Buch von Ralf Pispers und Joanna Dabrowski empfehlen. Die Autoren zeigen auf, dass es auch beim Verkauf im Internet darum geht, unbewusste Kaufmotive anzusteuern und zu aktivieren.

Sympathie und Empathie werden beim Online-Kunden durch natürliche Kommunikation ausgelöst. Dazu gehört insbesondere der Einsatz von interaktiven Video-Interfaces, die das Beratungs- und Verkaufsgespräch am Point of Sale optimal adaptieren und zu einer deutlich höheren Kommunikationsleistung führen können. Seine Erkenntnisse untermauert das Autorenteam durch eine umfangreiche Neuromarketing-Studie für die ERGO Versicherungsgruppe.

Pispers und Dabrowski zeigen in ihrem Buch, wie die erfolgreichen Websites der nächsten Generation aussehen (könnten) und welche Konzepte dafür erforderlich sind. Der Leser erfährt, wie sich der „Faktor Mensch“ online realisieren lassen und Webseiten multimedial so gestalten werden können, dass sie einen Kaufimpuls auslösen. Mit dem Buch erhalten Sie neben neurowissenschaftlich fundierten Aussagen zur Zukunft des E-Commerce praxisnahe Tipps für die Umsetzung in Ihrem Online-Shop oder auf Ihrer Website.

Neuromarketing im Internet ist im vergangneen Jahr in der zweiten Auflage erschienen und für rund 30 Euro erhältlich. Die eBook-Version (Kindle) kostet rund 26 Euro. Übrigens: Mehr Informationen zum Thema finden Sie auch in meinem Vortrag „Neuromarketing Grundlagen“.

Wahre Worte: Die primären Treiber für eine Pricing Power

Neuromarketing: Pricing (Literatur)Die primären Treiber für eine hohe Pricing-Power sind der Kundennutzen und die Marke. Jedes Unternehmen sollte sich also bemühen, Kundennutzen zu schaffen und diesen glaubhaft zu kommunizieren. Doch viele Unternehmen begnügen sich damit, die Schuld für ihre schwachen Leistungen auf den Wettbewerb zu schieben.

Dr. Kai-Markus Müller (XING) in „NeuroPricing: Wie Kunden über Preise denken

 

Wahre Worte: Split Testing vs. Marketing Trends

Business that have embraced split testing in their culture and processes are leading their industries. Others are missing out on this powerful strategy. Some are distracted by the latest unproven marketing trend, social application, or technology.- Chris Goward, You Should Test That: Conversion Optimization for More Leads, Sales and Profit or The Art and Science of Optimized Marketing

Tim Ash: Landing Pages – Optimieren, Testen, Conversions generieren

landing-pages-buchSie sind gerade in das Thema Conversion Rate Optimierung eingestiegen und suchen nach empfehlenswerter Grundlagenliteratur? Dann könnte „Landing Pages – Optimieren, Testen, Conversions generieren“ von Tim Ash (Twitter: @tim_ash) genau die richtige Wahl sein.

In dem Buch stellt Ash die Methoden und Werkzeuge der Conversion Rate Optimierung vor und gibt in ausführlichen Schritt-für-Schritt Anleitungen detaillierte Anweisungen für die Praxis.

Einen guten Einstieg in das Thema bietet das Buch “Landing Pages – Optimieren, Testen, Conversions generieren” von Tim Ash. Der Autor stellt verschiedene Methoden und Tools der Conversion Rate Optimierung vor, erläutert, welche Elemente einer Landing Page optimiert werden sollten und gibt eine Schritt-für-Schritt Anleitung für die Erstellung eines Aktionsplans.

Der Autor gibt in dem Buch zudem Empfehlungen für die Zusammenstellung des Teams – ein wichtiger Aspekt, da Conversion Rate Optimierung ein abteilungsübergreifender Prozess ist und eine reibungslose Zusammenarbeit die Prämisse für erfolgreiche Optimierungsprojekte darstellt.

Landing Pages – Optimieren, Testen, Conversions generieren“ ist für 34,95 Euro im Handel erhältlich. Die aktualisierte Auflage (April 2012) gibt es auch für den Kindle, bislang allerdings noch nicht auf Deutsch: Landing Page Optimization: The Definitive Guide to Testing and Tuning for Conversions